Trauerkarte mit der Masking-Technik

Dienstag, 23. Februar 2016

Auch heute möchte ich Euch zwei der entstandenen Trauerkarten zeigen, die wieder etwas Farbe enthalten und somit möglicherweise auch ein wenig Trost ausstrahlen.
Die angewandte Technik ist bei beiden gleich: Ihr wählt die Fläche aus, die Ihr gestalten möchtet und deckt den Rest der Karte einfach ab. Am einfachsten geht das mit Post-it Notes. Wählt Eure Farbe, hier habe ich Marineblau verwendet und bringt die Farbe dann mit Hilfe eines Schwämmchens auf den freien Bereich. Tragt so lange Farbe auf, bis Ihr das gewünschte Ergebnis erzielt habt. Um ein wenig hellere Stellen zu erhalten, habe ich im Anschluss noch ein paar Wassertropfen mit dem Wassertankpinsel auf die zuvor gewischte Fläche getropft. Danach noch Euer Wunschmotiv aufstempeln, entweder bevor Ihr die Post-it Notes Maske abzieht, denn bleibt das Stempelmotiv nur im ausgewählten Bereich oder Ihr zieht (wie ich es hier gemacht habe) die Maske vorher ab. Abschließend noch der Spruch Eurer Wahl und nach Belieben etwas Dekoration und schon ist die Karte fertig.
Trauer-Wischtechnik-Beileid

Die zweite Karte ist genau so entstanden wie oben beschrieben und zusätzlich habe ich den gestalteten flüsterweißen Farbkarton noch gemattet, das heisst mit einer "Lage" marineblauem Farbkarton hinterlegt und dann erst auf die Grundkarte geklebt. So entsteht eine mehrlagige Karte mit etwas anderem Gesamtbild.  
Kondolenz-Masking-Technik

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen